Bürgerstiftung Lohmar

 

 

 

Anlässlich des gemeinsamen Konzertes des MGV Honrath-Overath, Harmonie Honrath, MGV Frohsinn Höffen und Miteinander-Chor Wahlscheid wurde von der Bürgerstiftung Lohmar am 29.7.2019 im Sängerhaus des MCW ein Scheck über 1.500,-- € für das kulturelle Engagement der vier Wahlscheider Chöre überreicht.

 

Die Vorsitzenden der vier Chöre bedankten sich recht herzlich bei der Geschäftsführerin Gabriele Willscheid.

 

 

Das Event in Wahlscheid

 

Frühling der Chöre am 18. Mai 2019

 

UK/ Vier Chöre und ihre Chorleiterinnen und Chorleiter sagen „Dankeschön“ für einen großartigen Konzertabend am 18. Mai. Bis auf den letzten Platz war das Wahlscheider Forum gefüllt! Jeder Chor hatte seine Freunde und Anhänger im Publikum, viele Ehrengäste waren der Einladung zu dieser besonderen Veranstaltung gefolgt. Welch eine schöne Bestätigung und Belohnung für die Organisatoren und Mitwirkenden, die mit viel Zeit und Einsatz zum Gelingen des Konzertes beigetragen haben.

 

Zur Auflockerung des Programms hatten sich die Chöre einige Gäste eingeladen, die das Publikum begeisterten: die Tänzerinnen der Ballettschule Stepanek waren eine Augenweide; Herbert The Piper mit seinem Dudelsack  und die zwei Djembe-Spieler Mamadou Sall und Papa Malick Diouf waren bei einigen Liedbeiträgen hörenswerte Begleiter; Edgar Zens war mit seiner einfühlsamen Klavierbegleitung einfach unentbehrlich.

 

Ralf Günther vom Aueler Hof führte  mit Humor und Charme durch das Programm und würdigte jeden Chor mit den passenden Worten. Der Schirmherr des Frühlingskonzertes, Dr. Hans-Günther van Allen, brachte es in seiner Grußansprache auf den Punkt: Heutzutage müssen Chöre neue Wege gehen, um dem drohenden Aus durch Mitgliedermangel zu entgehen. Und genau das haben die vier „Wahlscheider Chöre“ (Miteinander-Chor Wahlscheid, MGV „Frohsinn“ Höffen,  Frauenchor „Harmonie“ Honrath und Chorgemeinschaft MGV Honrath-Overath) versucht, indem  sie sich zusammengetan und ein gemeinsames Konzert vorbereitet  haben. Fast ein Jahr dauerte es von der ersten Zusammenkunft des „Planungsteams“ bis zum tatsächlichen Ereignis.  Jeder Chor übernahm Aufgaben, dabei konnten sich  Sängerinnen und Sänger verschiedener Chöre kennenlernen, die Vereine sind ein bisschen näher zusammengerückt.

 

Der Beifall des Publikums zeigte, dass das „Projekt“ angenommen wurde, und wenn sich nun noch der/die Eine oder Andere entschließen kann, in einem der Chöre mitzusingen, hat sich die „Mühe“ mehr als gelohnt!

 

Abschlusslied: Time To Say Goodbye

 

Foto: Gereon Holtschneider www.fotoatelier-holtschneider.de            

 

Der neue Vorstand ist der alte (fast)

(grt) Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 22.03.2019 standen Neuwahlen für die Ämter des 1. Vorsitzenden, des 2. Geschäftsführers, des 1. Kassenwartes und der 1. Notenwartes auf dem Programm. Dabei wurden, bis auf den 2. Geschäftsführer, alle Personen in ihren Ämtern bestätigt.

Bei der Wahl des 2. Geschäftsführers meldete sich Detlev Karneboge freiwillig für dieses Amt und Gerd Timme, der diesen Posten bisher ausgefüllt hatte, war sehr erfreut die Verantwortung in andere Hände geben zu können.

Für den Bereich Feste und Veranstaltungen, wurde Renate Krause als Beisitzerin in den Vorstand berufen.

Jahresrückblick 2018

Zur Jahreswende– welch ein Klax,

gehört ein Reim von Euerm Max

über dieses trock`ne Jahr,

was für uns jedoch erfolgreich war.

 

So hielten wir im Januar

den Rückblick auf`s vergang`ne Jahr.

Im Sängerhaus war eingedeckt

und kräftig wurde was geschleckt.

 

Mitgliederversammlung – jedes Jahr,

diesmal Ende Februar war.

Gewählt wurden, wie ehedem,

die alten, weil es so bequem!

 

Doch hier man schon mit Zuversicht

vom 1.Juli kräftig spricht:

Wir hatten uns was vorgenommen

und hofften: Alle werden kommen.

 

Das Wiesenfest fiel diesmal aus,

und trotzdem gab`s ein volles Haus.

Zum bunten Fest für groß und klein,

luden wir ganz Lohmar ein.

 

Auf Bühne, Fußballfeld und Grill,

da konnt` man toben, wie man will.

Gesungen wurd`, gegrillt, geschunkelt:

es hat gefallen, wie man munkelt.

 

Ein klein` Konzert im Altenheim,

leitete den August ein.

Danach rief dann die Tradition:

der MCW, der kommt ja schon.

 

Wie sehnlich wünschten wir uns Regen,

zur Kirmes kam der Gottessegen.

Die meisten Tage aber schön;

der Weinumsatz, der lies sich seh`n.

 

Wie schön `ne Chorfahrt an die Ahr

im September Ziel für uns dann war.

Hier konnten wir viel` Weine proben

– das Orga-Team ist hier zu loben!

 

Wandertag fiel auch nicht aus;

man traf sich hier am Sängerhaus.

Es brauchte keiner Hunger leiden,

derweil sie uns um`s „Heim“ beneiden.

 

Höhepunkt in diesem Jahr

„Miteinander für den Frieden“ war.

Ein Konzert mit sehr viel Klasse

lockte eine große Masse.

 

Mit Heiligabend schließt das Jahr;

der MCW dabei – na klar!

Mit Sekt wir kurz die Kehle spülten,

ein bisschen in den Plätzchen wühlten.

 

Was gab es sonst im alten Jahr?

Wir investierten, ist doch klar!

Die Polo-Shirts, die sitzen gut;

ein Kuli, der es recht gut tut.

 

Ein Kühlschrank, den wir bekam`n geschenkt;

Kopierer, der fast immer hängt.

Mit nunmehr 32 Ampere

ziehn`n wir Wahlscheid`s Netz nun leer.

 

Richtig 48 aktive Leute,

dass ist schon eine kräft`ge Meute.

Noch haben knapp die Nase vorn,

die Männer – immer noch in Form!

 

Zum Schluss würd` ich mich ganz besonders freuen,

wenn „Alle“ mit den Wagen deuen!

Ihr habt jetzt Glück, dass das es war

- Gesundheit, Freud im neuen Jahr!

 

Max Dieter

Miteinander für den Frieden

Das etwas andere Weihnachtskonzert

UK/ Am dritten Adventssonntag, dem 15. Dezember, hatte sich der Miteinander-Chor unter der Leitung von Heidi Kraus kein klassisches Weihnachtskonzert, sondern ein Konzert mit dem Schwerpunkt „Frieden zur Weihnachtszeit“ vorgenommen. Die Ev. Bartholomäuskirche auf dem Berge erwies sich als besonders geeigneter Veranstaltungsort für das Konzert unter diesem Motto, zu dem zahlreiche Zuschauer kamen.

 

Zum Auftakt bot das Blechbläser-Quintett „Rheingold“ mit dem Stück „Circle of life“ (The Lion King) den Zuhörern einen besonderen Hörgenuss. Mit zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba war jeder Musiker solistisch besetzt und spielte eine eigenständige Stimme.

 

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Max Dieter Kirschbaum sang der Miteinander-Chor im ersten Block unter anderem Stücke von Bob Dylan, Steve Kupferschmid, Udo Jürgens und den Höhnern. Pfarrer a.D. Reinhard Bartha stellte mit mehreren Lesungsbeiträgen eine stimmige Verbindung von Text und Musik zum Thema „Frieden“ her. Der Pianist Thomas Zimmermann begleitete alle Chorstücke am Flügel.

 

Im zweiten Block begeisterte das Rheingold-Ensemble mit Musikstücken aus Film-Klassikern „La Califfa“ und „MacArthur Park“. Einen musikalischen Gastbeitrag belegte der Kantoratschor der Ev. Kirchengemeinde mit der jüdischen Hymne „Hine ma tov“ und den zum Thema passenden Liedern „Dreaming“ und „Peace“.

 

Einen weiteren Liederblock gestaltete der Miteinander-Chor mit dem aus dem Jahr 1971 stammenden Stück „Imagine“ von John Lennon, „Let there be peace on earth“ und „We are the world“ von Michael Jackson.

 

Weihnachtliche Stimmung kam auf, als das Rheingold-Ensemble mit „Christmas Crackers“ (John Iveson) - ein Potpourri bekannter Stücke spielte.

 

Ein großartiges Finale mit allen Mitwirkenden gelang mit dem Lied für Europa „Der Freundschaft Band“ von G. Rabe (Melodie von „Land of Hope and Glory“). Das gelungene Zusammenspiel aller Musiker beim Vortrag dieser Hymne riss die Zuschauer beim Schlussapplaus von den Bänken.

 

Bilder von diesem Konzert sind unter Fotos zu finden.

Chorfahrt an die Ahr

Miteinander-Chor Wahlscheid 1879 e.V. unterwegs

 UK/ Die diesjährige Chorfahrt führte den Miteinander-Chor, am 22. September 2018, mit einem Bus in das wildromantische Ahrtal. In der Winzergenossenschaft Mayschoss-Altenahr erfuhren die Teilnehmer bei einer Kellereiführung viel Wissenswertes über den Weinbau in der Gegend.

Danach schloss sich eine Weinprobe im Gewölbekeller mit verschiedenen sehr guten Ahr-Weinen an. Gestärkt mit einem Winzerteller ging es von dort weiter zur alten kurkölnischen Stadt Ahrweiler, deren mittelalterliches Flair jeder auf eigene Faust erkunden konnte.Zum gemütlichen Beisammensein und Ausklang fanden sich alle wieder in einem Weinrestaurant ein. Und wie es bei einem Chor üblich ist, wurden einige Lieder zum Besten gegeben, begleitet von Erwin Schrang am Akkordeon. Am Abend ging es gut gelaunt zurück nach Wahlscheid.

Mal auf Fotos klicken. Da gibt es was zu sehen.

 

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
Der ist nicht tot, der ist nur fern.
Tot ist nur, wer vergessen ist.

 

Nachruf

 

Am 28. März 2018 verstarb für uns alle völlig unerwartet unser Sangesbruder

 

Bernd Hoffstadt

 

Bernd war seit dem 18.04.1973, also 45 Jahre aktiv im Männerchor, nun Miteinander-Chor Wahlscheid. Er war eine große Stütze im 2. Bass. Für seinen Chor war er jederzeit bereit, ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen. So bekleidete er von 2004 bis 2010 das Amt des 1.Geschäftsführers. Über viele Jahre verwaltete er zudem das vereinseigene Wohnhaus.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Ellen und seiner Familie. Wir werden ihm einen festen Platz in unserem Gedenken bewahren.

 

Vorstand, Sängerinnen und Sänger

 des Miteinander-Chores Wahlscheid 1879 e.V.

 

Einfach mal gucken

Unter "Aktuelles" findet ihr die wichtigen Informationen.

Auf der "Startseite" könnt ihr sehen, was der MCW alles zu bieten hat und unter Fotos sieht man immer, dass wir viel Spaß haben.

Der neu Vorstand ist der alte (fast)

Bei Aktuelles gibt es einen Kurzbericht zur Mitgliederversammlung.

Jahresrückblick 2018

den findet man hier.

Konzert 2018

Schnell mal unter Aktuelles oder Veranstaltungen gucken. Auch Fotos gibt es.

MCW jetzt auch auf Facebook

Chorfahrt 2018

Mal bei Aktuelles und Fotos reinschauen.

Kirmes in Wahlscheid

... da sind wir aktiv!

Mal unter Veranstaltungen nachsehen.

Kleines Konzert im Altenheim Lohmar

Schnell mal unter Veranstaltungen und Fotos nachsehen.

"Musik + Spaß für Groß + Klein"

am Sängerhaus.

(mal unter Veranstaltungen und Fotos gucken)

Trauer um Bernd Hoffstadt

siehe Aktuelles

Chorstärke

Nur mal so zur Information:

Unser Chor hat mittlerweile eine Stärke von über 50 Sängerinnen und Sängern erreicht.

Das hat Volumen!

Das macht Spaß!